Infos > Stresa

Stresa

Stresa Borromäische Inseln
Stresa Borromäische Inseln
Stresa ist ein Kurort mit 5213 Einwohnern im italienischen Ossola am westlichen Ufer des Lago Maggiore (Piemont) an der Simplon-Eisenbahnstrecke Brig - Domodossola †Mailand.

Vor Stresa liegen im Lago Maggiore die Borromäischen Inseln. Die Borromäischen Inseln sind eine Gruppe von vier Binneninseln. Sie liegen im Golf von Verbania, zwischen Verbania und Stresa und haben eine Gesamtfläche von 18 Hektar.

Ihr Name leitet sich von der Familie Borromeo ab, in deren Besitz die Inseln seit dem zwölften Jahrhundert sind.

Die Isola Bella, benannt nach Isabella, der Comtesse Borromeo, war ursprünglich ein hauptsächlich unfruchtbarer Felsen. Zwischen 1650 und 1671 baute Vitaliano Borromeo auf der Insel einen attraktiven Sommerpalast. Er lieàŸ groàŸe Mengen Erde auf die Insel bringen, um ein pyramidenartiges System von zehn Terrassen für den Garten zu errichten.

Die Isola Madre ist die gröàŸte der vier Inseln und bekannt für ihre im englischem Stil gehaltenen Gärten. Der Palast ist unbewohnt.

Auf der Isola dei Pescatori oder Isola Superiore befindet sich ein Fischerdorf mit 208 Einwohnern (1971).

Die Isolino di San Giovanni ist die kleinste Insel mit einem Durchmesser von 140 Metern (0,4 Hektar), 30 Meter östlich des zu Verbania gehörigen Ortes Pallanza gelegen. Sie befindet sich jedoch in Privatbesitz und kann daher nicht besichtigt werden.
Weiter Infos zu Stresa und zu den Borromäischen Inseln

Hotel B & B BREITEN, CH - 3983 Breiten ob Mörel,Tel +41 (0)27 928 43 43, Fax +41 (0)27 928 42 41, 

Der Schweizer Bade-, Wellness- und Wanderkurort BREITEN, mitten im Weltnaturerbe Schweizer Alpen, Jungfrau-Aletsch am Eingang zum Goms gelegen, bildet mit den Tourismusorganisationen von Brig, Naters-Belalp, Riederalp Mörel, Bettmeralp und Fiesch ALETSCH.
© 1997 - 2012, L.U.P.O.-Soft, Wellness Kurort Breiten ob Mörel, bei Brig, Wallis, Schweiz